SEMINARE FÜR TV-MITARBEITENDE




















Storytelling und TV-Dramaturgie


Den Kern der Story klarer erkennen und herausarbeiten. Dramaturgische Mittel wirkungsvoller einsetzen. Erzählmodelle zur Beitragsoptimierung.

 

  • 30x bei Redaktionen der ARD (u.a. WDR, SR, NDR, HR)

  • 10x bei Redaktionen von Privatsendern (unter anderem RTL, Puls4)

  • 9x ORF (unter anderem Redaktionen Wissenschaft, Reportage, Politik)

  • 2x Filmakademie Baden-Württemberg

 

 

Bilder schaffen, wo keine sind


Symbolbilder und Reenactments für bildarme Themen. Konzep­tion, Dreh und Schnitt (auch unter Zeitdruck). Glaubwürdige Reenactments statt „Laientheater“.

 

  • 18x ORF

  • 7x WDR-Fortbildung

  • 2x RTL-Journalistenschule

  • 1x SWR

  • 2x Privatsenderpraxis

 

 

Kinolook: Hollywood in den Alltag holen


Kinolook mit einfachen Mitteln erzeugen (bei Dreh und Schnitt). Einsatz von Storytelling-Techniken. Dramaturgische Mittel von Kinofilmen und Werbung nutzen.

 

  • 5x ARD.ZDF-Medienakademie

  • 2x Privatsenderpraxis

 

 

Beiträge zu abstrakten und komplexen Themen


Aus abstrakten Themen starke Fernseh-Stories entwickeln (für investigative Beiträge, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft). Ver­ständlichkeit, logische Stringenz und Beweisführung.

 

  • 18x ARD.ZDF-Medienakademie

  • 1x bei Redaktionen der ARD (unter anderem Quarks &Co, Visite, Marktcheck)

  • 4x RTL-Journalistenschule

  • Autor des Sachbuchs "Von einem der auszog, seine Ersparnisse zur retten, und entdeckte, was wirklich mit unserem Geld passiert" (Blessing / Random House)

 

 

Bau von Spannungsbögen


Werkzeugpalette zum Bau von packenden Einstiegen (Expositionen). Einsatz von Emotionen, um Inhalte besser zu vermitteln.

 

  • 8x WDR-Fortbildung

  • 2x Privatsenderpraxis (Wien)

  • 1x Galileo (ProSieben)

 

 

Bildgestaltung: So entstehen wirkungsvolle Bilder


Bildsprache, Bildästhetik, Kadrierung, Sequenzbildung. Erzählende Bilder: Die Story optimal ins Bild holen. Dreh mit geringer Tiefenschärfe und Einsatz von Effekten.

 

  • 25x ARD.ZDF Medienakademie

  • 10x ZDF-Landesstudios / Hauptstadt-Studio

  • 6x ZDF Mainz

  • 2x Privatsenderpraxis (Wien)

 

 

Texten beim Fernsehen


Die wichtigsten Werkzeuge für starke TV-Texte. Typische "Falsche Freunde“ beim Texten vermeiden.

 

  • 5x Deutsche Journalistenschule

  • 2x Galileo (ProSieben)

  • 2x Privatsenderpraxis (Wien)

 

 

Recherche und Themenfindung


Recherchestrategien. So entlarvt man PR-Nebelkerzen und Fake-Meldungen. Praxisworkshops: Von der Idee zur starken Story.

 

  • 3x Akademie für Publizistik Hamburg

  • 2x Bayerische Akad. für Fernsehen

  • 1x Galileo (ProSieben)

 

 

Selbst drehen und schneiden


Für Videoreporter/innen: Kameratechnik, Kadrierung, starke Bildsprache. Ton. Einsatz von Licht, Funkstrecke, Spezial­kameras. Interview­drehs. Einsatz von geringer Tiefenschärfe.

 

  • 2x RTL-Journalistenschule

  • 2x Privatsenderpraxis (Wien)

  • 1x WDR-Volontär/innen

  • 7x BR (u.a. Abendschau, Rundschau)

  • Umfangreiche eigene Tätigkeit als Videojournalist, unter anderem in Neuseeland, Australien und den USA

 

 

Einsatz von Grafiken und Animationen


Grafiken und Animationen optimieren, um Inhalte besser zu vermitteln. Typische Fehler beim Einsatz und wie man sie vermeidet.

 

  • 4x BR-Redaktion Design / Grafik

  • 1x Radio Bremen / Bremedia Grafik

 

 

Workshop Produktion von Fernsehbeiträgen


Von der Idee über Recherche, Dreh und Schnitt bis zur Abnahme. Schwerpunkt auf Storytelling und Bildgestaltung.

 

  • 10x Journalistenschulen (u.a. RTL Journalistenschule, Deutsche Journalistenschule)

  • 4x WDR-Volontärinnen / Volontäre

 

 

Referenzen

 

In den Seminaren von Malte Heynen lernen die Kolleginnen und Kollegen mit Kopf, Herz und Hand - und sind begeistert!

Anne Lührs,

stellvertretende Leiterin WDR Aus- und Fortbildungsredaktion

 

Malte Heynen ist seit Jahren als Seminarleiter in der Aus- und Weiterbildung an der RTL Journalistenschule tätig. Die Teilnehmer schätzen seine lebendige, anschauliche und anregende Seminargestaltung sehr. Die Zusammenarbeit mit ihm zeichnet sich durch gründliche Vorbereitung und engagierte Durchführung der Seminare aus. Er hat einen sehr guten analytischen Blick und erkennt schnell, wie man Beiträge optimieren kann.

Leonhard Ottinger,

Leiter RTL- Journalistenschule

 

Ich habe Malte Heynen als ebenso professionellen wie leidenschaft­lichen Trainer erlebt. Er kann TV-Beiträge sehr präzise analysieren und er hat eine sehr klare Vorstel­lung davon, wie journa­listisch gute Beiträge gebaut werden müssen.

Franco Zotta,

Projektleiter Initiative Wissenschaftsjournalismus

 

Das Seminar hat dem gesamten Team einen gewaltigen Schub gegeben: "Wie fokussiere ich das Thema, steige spannend ein und halte die Spannung über den gesamten Beitrag?" Die Erkenntnisse aus dem Seminar haben wir unmittelbar in die Praxis umgesetzt. Die Sendung hat dadurch sehr gewonnen, ist stärker geworden.

Ingo Knopf,

Redaktionsleiter Kopfball (ARD)

 

Wir waren mit Herrn Heynen über­durch­schnittlich zufrieden: Der Kurs hat sehr konkrete Anregun­gen dafür gegeben, wie man Beiträge packender und verständlicher machen kann. Herr Heynen hat ein überzeugendes Erklärmodell dafür entwickelt, was einen gut strukturierten von einem weniger zielgerichteten Beitrag unterscheidet.

Thomas Kreutzmann,

HR-Wiesbaden, Studioleitung Fernsehen

 

 

 

 

 





















Referenzen

 

In den Seminaren von Malte Heynen lernen die Kolleginnen und Kollegen mit Kopf, Herz und Hand - und sind begeistert!

Anne Lührs,

stellvertretende Leiterin WDR Aus- und Fortbildungsredaktion

 

Malte Heynen ist seit Jahren als Seminarleiter in der Aus- und Weiterbildung an der RTL Journalistenschule tätig. Die Teilnehmer schätzen seine lebendige, anschauliche und anregende Seminargestaltung sehr. Die Zusammenarbeit mit ihm zeichnet sich durch gründliche Vorbereitung und engagierte Durchführung der Seminare aus. Er hat einen sehr guten analytischen Blick und erkennt schnell, wie man Beiträge optimieren kann.

Leonhard Ottinger,

Leiter RTL- Journalistenschule

 

Ich habe Malte Heynen als ebenso professionellen wie leidenschaft­lichen Trainer erlebt. Er kann TV-Beiträge sehr präzise analysieren und er hat eine sehr klare Vorstel­lung davon, wie journa­listisch gute Beiträge gebaut werden müssen.

Franco Zotta,

Projektleiter Initiative Wissenschaftsjournalismus

 

Das Seminar hat dem gesamten Team einen gewaltigen Schub gegeben: "Wie fokussiere ich das Thema, steige spannend ein und halte die Spannung über den gesamten Beitrag?" Die Erkenntnisse aus dem Seminar haben wir unmittelbar in die Praxis umgesetzt. Die Sendung hat dadurch sehr gewonnen, ist stärker geworden.

Ingo Knopf,

Redaktionsleiter Kopfball (ARD)

 

Wir waren mit Herrn Heynen über­durch­schnittlich zufrieden: Der Kurs hat sehr konkrete Anregun­gen dafür gegeben, wie man Beiträge packender und verständlicher machen kann. Herr Heynen hat ein überzeugendes Erklärmodell dafür entwickelt, was einen gut strukturierten von einem weniger zielgerichteten Beitrag unterscheidet.

Thomas Kreutzmann,

HR-Wiesbaden, Studioleitung Fernsehen